Rollwiderstand und Schienenfahrzeuge, Feinstäube durch Rollreibung 

Zurück

                       SOLARES FRANKFURT 

Die Eisenbahnbetreiber müssen deshalb auf vielbefahrenen Strecken regelmäßig die Schieneninnenkante mit einer speziellen Tonnenschweren (über 100 Tonnen) Fräße begradigen. Heute (22.12.04) las ich in der Welt (www.welt.de) das durch Rollreibung bei Schienenfahrzeugen jährlich ca. eine Million Tonnen Feinstäube entstehen.

Historische Wettbewerbshysterie   Nedstat Basic - Kostenlose web site statistiken
            Persönliche Homepage webseite Zähler   Aktuelles 

 

Null-Energie-Fahrzeuge

  

Kommunizierende Energie  Wolfgang Martin (Foto mit Fahrrad) im Internetcafe Frankfurt Netroom Tel.:01602606631 Kontaktformular Forum Gäste Geschenkidee  Wasser + Energie

Langholzlore      Solarlore

Energiemanagement  Grundbelastungsvergleich

 Hier gehts zur Topliste

Wasser- und Energiehaushalt eines Dorfes in der Sahelzone ( Sahara ) 
 

 

 

IMPRESSUM  CW- und Beschleunigungswerte in Excel

Im Allgemeinen wird gesagt das der Rollwiderstand bei Eisen- und Straßenbahnen geringer ist als bei Straßenfahrzeugen. Tatsächlich aber ist, durch die Radschienenstatik bei Schienenfahrzeugen mit einseitigem Spurkranz, der Rollwiderstand höher, als im Physikhandbuch zu Schienenfahrzeugen beschrieben wurde. Das kommt daher, das man die Räder leicht konisch herstellt, damit der Spurkranz nicht permanent an der Schiene reibt. Ein Eisenbahnfachmann sagte mir einmal, das man den Spurkranz eigentlich gar nicht bräuchte, das er nur zur Sicherheit  an Weichen und engen Kurven notwendig ist. Das nennt sich auch Sinuslauf.

Hier ist der Spurkranz leicht konisch was natürlich dazu führt das sich der Rollwiderstand erheblich vergrößert.

bei dieser Rad - Schienenstatik würde das Rad immer Mittig laufen und hätte einen deutlich geringeren Rollwiderstand.

bei Wikipedia wird bei Schienen allgemein und nicht bei Eisenbahnschienen etwas über die Rollreibung beschrieben.

Rad auf Schiene  0,001 - 0,002

Lkw-Reifen auf Asphalt 0,006 - 0,010

Standard-Fahrrad 0,007

Autoreifen auf Beton (1) 0,01-0,02

Pkw-Reifen auf Asphalt 0,013 - 0,015

Autoreifen auf Kopfsteinpflaster (1) 0,015-0,03

Pkw-Reifen auf Schotter 0,020

Autoreifen auf Schlaglochstrecke (1) 0,03-0,06

Autoreifen auf festgefahrenem Sand (1) 0,04-0,08

Reifen auf Erdweg 0,050

Autoreifen auf losem Sand (1,2) 0,2-0,4

2³=2²x2

powered by Beepworld